Zentrierung

//Zentrierung

Schlafender Wächter

Malerei & Lyrik Ich habe einen treuen Wächter der ruhend mir zur Seite steht Scheint nichts zu sehen, nichts zu hören kein Laut kann seinen Frieden stören und doch weiß er, wie Leben geht Im Schlaf reist er an jene Orte die wachend mir verschlossen sind Und während ich mit Logik ringe sieht er dort wundersame Dinge für die mein Augenlicht ist blind Er lauscht auf Melodien und Klänge die meinen Ohren [...]

Frieden – Was ist das wirklich?

Manchmal bedeutet Frieden, endlich das längst fällige Wort zu erheben. Und manchmal, zu verstummen. Nichts mehr zu erklären. Aufzuhören mit Argumentieren. Schweigen. Manchmal bedeutet Frieden, die verlogene und scheinbare Ruhe zu stören und die Urgewalten des heiligen Zorns zu entfesseln. Die Wahrheit herauszuschreien, die keiner hören will und das Chaos auf den Plan zu rufen, auf dass es die Dinge neu ordne. Manchmal bedeutet Frieden, still zu sein und zu verstehen, dass es vorbei [...]

Faszination Wald – Quelle des Grünen Glücks

Ein Waldspaziergang ist ein köstliches Fest für die Sinne. Beim Betreten der grünen Kathedrale werde ich von frischer, nach Harzen, Laub und Rinde duftender Luft empfangen, die ich tief in mich aufnehme. Gedämpftes Licht beruhigt das überreizte Auge und mein gesamtes Nervensystem beginnt sich allmählich zu entspannen. Schon nach ein paar Schritten über knackende Zweige und weiches Moos, vorbei an Farnen und üppigen Kleekissen, verspüre ich deutlich eine wohltuende Gewissheit: [...]

9 Gründe, noch heute mit dem Schreiben zu beginnen

Sie ertappen sich oft dabei, gerade Erlebtes sofort aufschreiben zu wollen. Manchmal haben sie zu diesem Zweck ein Notizbuch bei sich. Das Jonglieren mit Worten fällt ihnen leicht - zumindest auf dem Papier - und nicht selten waren sie es, die ihren Schulkameraden immer die Deutschaufsätze aufpolierten. Früher, als es noch en vogue war, haben sie handschriftlich seitenlange Briefe verfasst (oder tun es vielleicht heute noch). Sie verwenden manchmal eine halbe Ewigkeit darauf, einen [...]

By |2019-06-28T13:17:31+01:00Juni 24th, 2017|Allgemein, Schreiben, Zentrierung|2 Comments

Kommen und gehen wie das Meer – Reisebericht

Einmal mehr liegt eine wundersam intensive Zeit am kroatischen Meer hinter mir. Der Einstieg ins Camping erscheint meist chaotisch und mühsam – es fehlt der gewohnte Komfort. Doch dann entspannt sich etwas tief in mir in dieses liebevolle Chaos hinein, wird weich und fließend. Ich höre auf, mich zu schminken und lasse mein Haar von Meerwasser und Wind stylen. Begrüßt werden wir dieses Mal von heftigen Sturmböen, und nach der zweiten Nacht ist eines der Zelte platt. [...]

Die Heilkraft der Schönheit

Es gibt eine Form der Schönheit, die imstande ist, reinste Begeisterung und Lebensfreude im Menschen freizusetzen. Sie ist die Nahrung unserer Seele und der Grund, warum wir als geistiges Wesen in dieser materiellen Welt überleben können. Während man über die gewöhnlichen Formen der Schönheit unterschiedlicher Ansicht sein kann, erhebt sie sich über jeglichen Geschmack. Ihre Urform ruht tatsächlich im Kern eines jeden von uns, tief eingebettet in das Zentrum unseres Wesens - daher die [...]

By |2019-08-05T11:28:07+01:00September 4th, 2016|Bewusst leben, Intuition & Echtheit, Zentrierung|2 Comments

Die Zypresse und das Meer

Eine Geschichte vom Suchen Inmitten einer kleinen Gruppe von Bäumen hatte die Zypresse ihren Platz direkt am Meer, fest verwurzelt im kargen Gesteinsboden einer steil abfallenden Küste. Als sie das Licht der Welt erblickte und ihren ersten Atemzug tat, sog sie die Luft tief in sich ein und spürte die kraftvolle Frische bis in ihre Astspitzen dringen. Hinter ihr das staubige Festland, vor ihr die schillernden Bewegungen der Wellen und über ihr ein blauer, unglaublich [...]

Meine Meertage – Reiseimpressionen

Ein paar Tage am Meer und alle Erschöpfung fällt ab. Die Kälte des Wassers erweckt mich zu neuem Leben. Intensive Begegnung mit den Elementen und Zeit, um einfach nur zu schauen. Viel Zeit. Meine Bewegungen werden so langsam wie meine Gedanken. Beim Anblick des unsagbaren Blaus heilen die Augen, Baumschatten und Brise mildern die Glut. Die wohlige Berührung von Erde und Wasser lässt klärende Energie in den Körper fließen. Ich bohre die Hände in den [...]

Als mir die Welt zu laut wurde

Als mir die Welt zu laut wurde mit dem schrillen Geschrei ihrer vielen Meinungen und mir die Augen schmerzten vom Anblick ihrer grellen Bilderflut, sodass ich mit meinen Sinnen weder klar sehen noch hören konnte, was ich so verzweifelt zu erkennen versuchte, ging ich raus ans Wasser und setzte Steine aufeinander. Mit Konzentration und Gefühl fand ich den Schwerpunkt eines jeden Steins im Innersten desselben und erschuf ein Bauwerk der perfekten Balance. Als ich es [...]

Langsamkeit – Die Weisheit der Schnecke

Die Schnecke - welch einzigartige Lebenskünstlerin! Überall daheim, weil sie ihr Zuhause immer bei sich trägt, heiliges Refugium, in das sie niemandem Eintritt gewährt außer sich selbst. Meisterin der Langsamkeit, unbeirrbar friedvoll. Muss nicht die Erste sein am Ziel, nicht die Schnellste, nicht die Schönste, ja nicht einmal gefährlich. Denn der Weg ist ihr Ziel, und ihn zu genießen die oberste Prämisse. Mit königlicher Gelassenheit fühlt sie sich durch ihre Welt, beobachtet zuweilen und wundert [...]