„Der kleine Troll“ – Seelennahrung bei Hochsensibilität

/, Zentrierung/„Der kleine Troll“ – Seelennahrung bei Hochsensibilität

„Der kleine Troll“ – Seelennahrung bei Hochsensibilität

Gerade feinfühlige und hochsensible Menschen leiden häufig unter dem Gefühl von Überforderung und Stress, weil sie überdurchschnittlich stark auf äußere Reize reagieren. Für diese Menschen ist es essentiell, ausreichend Raum für sich selbst zu schaffen und ein Gespür für die eigenen Grenzen zu entwickeln – physisch und emotional. Im Verlauf dieses Prozesses lernt der Hochsensible oft erstmals, mit seiner Veranlagung richtig umzugehen und darüber hinaus seine außergewöhnlichen Fähigkeiten (wie „zwischen den Zeilen lesen“ oder Stimmungen erspüren zu können) als besondere Gabe zu akzeptieren. Den Unterschied zwischen eigenen Empfindungen und fremden, aus dem Außen übernommenen Gefühlsströmen zu erkennen ist dabei von ebenso großer Bedeutung wie die Seele mit Schönheit in mannigfaltiger Form zu nähren.

Da ich selbst hochsensibel veranlagt bin, konnte ich im Laufe der Jahre und aus meinen unterschiedlichen Lebensrollen als Frau, Mutter, Partnerin und Tochter heraus reiche Erfahrung im Umgang mit dieser besonderen Veranlagung sammeln. Ich weiß daher, dass es unter Umständen ein langer Weg sein kann, Hochsensibilität bei sich selbst zu erkennen und damit umgehen zu lernen. Ganz besondere Freude bereitet es mir, diese Erfahrung und das damit verbundene Wissen im Rahmen meiner intuitiven Arbeit an andere, sehr feinfühlig veranlagte Menschen weiterzugeben.

Schönheit für die Seele schenkt zum Beispiel auch Der kleine Troll, eine bezaubernde, anspruchsvolle Klangerzählung auf Audio-CD für empfindsame Geschichtenliebhaber. Nicht nur Kinder genießen ihn und die magische Atmosphäre des Sommerwaldes, um der Seele eine Auszeit zu schenken.

Ein preziöses Geschenk für einen feinfühligen Menschen!

Alle Informationen sowie Hörproben finden Sie unter:
Der kleine Troll – Ein Sommerwaldabenteuer

Herzlichst,

 

 

Illustrationen:

Von | 2018-01-04T14:19:07+00:00 November 27th, 2016|Allgemein, Zentrierung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar