Bewusst leben

Startseite/Bewusst leben

9 Gründe, noch heute mit dem Schreiben zu beginnen

Sie ertappen sich oft dabei, gerade Erlebtes sofort aufschreiben zu wollen. Manchmal haben sie zu diesem Zweck ein Notizbuch bei sich. Das Jonglieren mit Worten fällt ihnen leicht, zumindest auf dem Papier, und nicht selten waren sie es, die ihren Schulkameraden immer die Deutschaufsätze aufpolierten. Früher, als es noch en vogue war, haben sie handschriftlich seitenlange Briefe verfasst (oder tun es vielleicht heute noch). Sie verwenden manchmal eine halbe Ewigkeit darauf, einen Text aus- [...]

Von |2020-01-23T14:22:26+01:00Januar 3rd, 2020|Allgemein, Schreiben, Zentrierung|2 Kommentare

Die Reisenden – Es ist soweit

Ich stehe an der Reling und winke dir zu. Die Taue sind gespannt und wir alle wissen: Es ist soweit. Fremd liegt mir der Geschmack der salzigen Luft auf der Zunge und ich möchte sie mit dir trinken, gläserweise. Meine Augen suchen dich dort unten und unsere Blicke halten einander fest wie die Taue das Schiff. Spannung kitzelt über meine Haut. Weit fort geht die Reise, von der wir nicht wiederkehren werden. Alles habe [...]

Es ist nicht schwer – Sehnsuchtslyrik

Es ist nicht so schwer dir freundlich zu schreiben Worte zu finden wie Samt und Silber dir manchmal mit glühender Asche und Rauch Zeichen zu malen und Fragen auch Leicht fällt es mir deine Botschaft zu lesen gegossen in gläserne Sätze und traumbunte Zeichen wohl verschlüsselt und doch entziffert Unverkennbar ist mir dein Wesen Gern teile ich mit dir Gedanken von rabenschwarzen Engelszungen in den Wind gesungen Sternflimmernde Ideen geschrieben, gelesen doch nie gewesen [...]

Von |2019-09-26T05:55:22+01:00September 25th, 2019|Gedichte über das Leben, Sehnsucht|0 Kommentare

Das Lebensrätsel

Bildinterpretation aus dem "Traumbilderzyklus" von Theresa Hültner Wie findet Ich seinen Weg? Es irrt das Ich durch seinen blühenden Lebenswald. Beharrlich, wenn auch etwas unsicher, sucht es nach dem vielbesagten Großen Ziel, das schon allzu verlockend in der Ferne schimmert. Weiß es denn, das liebe Ich, was es braucht, um seinen Weg finden zu können? Fragend tastet sich sein Blick durch das Gewirr seiner Existenz. Es scheint fast, als sähe es den Wald vor [...]

Die lange Reise in die Mitte

Landschaftliche Metapher auf die inneren Welten Müde setze ich einen Fuß vor den anderen. Ich habe eine weite Reise hinter mir, auch wenn ich mich nicht erinnern kann, wo sie eigentlich begonnen hat. Unzählige Täler habe ich durchwandert, geheimnisvolle Tore passiert und an so mancher Quelle meinen brennenden Durst gestillt. Bergauf, bergab führte mein Weg, der gesäumt war von Wäldern, Wiesen und Gewässern, die mir fremd und vertraut zugleich erschienen. Oft wäre ich gern [...]

„Die Purpurflügel“ zum Lauschen & Spüren

Dies ist die Klanggeschichte von den Purpurflügeln. Sie ist ganz besonders den Frauen gewidmet und erzählt von der Mystik der weiblichen Kraft. Einfach die Augen schließen und genießen... Eine Auskopplung aus meiner CD Geschichten wie Feuer, Erde, Wind & Meer. Text & Lesung: Andrea E. Maier Musik: Hans-André Stamm Gute Reise! :) Andrea Eleonora Maier wortmalereien.com

LebensArt – Kraft & Ausdruck der Biografie

Es gibt Dinge, die außergewöhnlichen Einfluss auf unser Leben haben. Wege, die wir wählen, Ereignisse, die uns prägen und Begegnungen, die uns für immer verändern. Fast jeder von uns hat eine besondere Geschichte zu erzählen oder spezielle Einsichten gewonnen. Als WortMalerin glaube ich, dass diese Erfahrungen es wert sind, aufgeschrieben zu werden. Für die lieben Menschen in unserem Leben oder ganz einfach für uns selbst. Dass Geschriebenes eine besondere Bedeutung für den Menschen hat, drückt sich nicht zuletzt in [...]

Von |2020-01-14T17:00:14+01:00Februar 20th, 2019|Allgemein, Bewusst leben, Geschenke, Schreiben|0 Kommentare

Finde mich – Weltenreise

Finde mich im Sonnenlicht an einem weißen Strand. Finde mich auf einem Baum in einem weiten Land. Finde mich in Moor und Wald auf einem nackten Stein. Dort sitze ich und lausche und halte still im Sein. Vielleicht findest du mich auch gerad’ in eines Wales Bauch. Lass mich tragen durch die Wellen, hör von drin den Seehund bellen, mach es mir erstmal bequem, wo’s hingeht, werden wir noch sehn. Du findest mich des [...]

Deine Farben, Mutter

Nur die Liebe bleibt Du wusstest nicht, Mutter wie sehr ich mir gewünscht hätte dich glücklich zu sehen und wie viele Male mir dein Scheitern das Herz in tausend Stücke brach Also funktionierte ich still im Räderwerk deiner Erwartungen Wollte ich doch nur eines sein dein kleiner, dich rettender Engel Du wusstest nicht, Mutter wie sehr ich mich danach sehnte von dir anerkannt und als das gesehen zu werden was ich tatsächlich war auch [...]

Die Farben meiner Mutter – Eine persönliche Geschichte

Die Arbeit mit Theresa Hültners Malereien aus dem Traumbilderzyklus war für mich eine neue, enorm inspirierende Art und Weise, mich künstlerisch auszudrücken. Ich empfand es als ein Geschenk, mich in diesen magischen Bilderwelten bewegen und erspüren zu dürfen, was sie mir alles zu erzählen hatten. Dabei war mir zu jedem Zeitpunkt bewusst, dass alles, was ich nun schreiben würde, meiner ganz persönlichen, individuellen Sicht entspringt. Es ging mir niemals darum, „die“ Bedeutung eines Bildes [...]