Schatten und Licht – einfach menschlich

/, Presse / Rezensionen, Projekte / Events/Schatten und Licht – einfach menschlich

Schatten und Licht – einfach menschlich

Musikalisch begleitete Literaturlesung im Stadtcafé Laufen

Unter dem Titel „Schatten und Licht – einfach menschlich“ präsentierten am 19. November 2016 die drei Laufener Autoren Ingrid Kleber, Andrea Maier und Wolfgang Rendl im Stadtcafé Laufen Auszüge aus ihren literarischen Werken. Auf teils melancholische, teils humorvolle Weise begleiteten sie ihr Publikum auf einem Streifzug durch die dunklen, mondbeschienenen Abgründe bis hinauf in die sonnendurchfluteten Höhen des menschlichen Daseins – nicht zuletzt verkörpert durch die virtuosen Eigenkompositionen des Gitarrenkünstlers Max Reubel, welche die Lesung untermalten.

lesung-max-reubelIn ihren kontrastreichen Texten ist den drei Autoren kaum etwas Menschliches fremd, und so sind es zum Beispiel spannungsreiche Themen wie die Sinnfrage oder die Liebe, die sie in ihren Kurzgeschichten, Gedichten und Aphorismen aufgreifen und wortkünstlerisch ausgestalten. Doch auch bei dramatischen Themen wie Mord, Krieg, Prostitution und Drogen nahmen sie sich kein Blatt vor den Mund und bannten ihre Zuhörer mit ihren ausdrucksstarken Texten, deren stilistische Bandbreite von gefühlvoller Poesie bis hin zu schwärzestem Humor reichte. Am aufliegenden Bücher- und CD-Angebot der vier Künstler war das Publikum sehr interessiert.

Südostbayerische Rundschau, 25.11.2016

Fotos: Christoph Daab

Presselink

Kleine Fotogalerie

By | 2017-11-07T15:19:13+00:00 November 25th, 2016|Allgemein, Presse / Rezensionen, Projekte / Events|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar