Die aktuelle Zeit eignet sich hervorragend, um seine Gedanken zu ordnen und Resümees zu ziehen. Und um sich zu fragen: Wo stehe ich in meinem Leben gerade und wo möchte ich hin? Um diese Frage wirklich beantworten zu können, sollte man sich mit seiner Vergangenheit auseinandergesetzt haben. Ich weiß von nicht wenigen Menschen, die sich schon seit langem mit dem Gedanken tragen, ihr Leben aufzuschreiben, jüngeren wie älteren. Tatsächlich spielt das Alter dabei nicht die geringste Rolle. Und ich kann jeden, dem es auch so geht, nur ermutigen: Tun Sie es, und zwar jetzt! Die Gelegenheit war noch nie so gut und wer weiß, wann sie es wieder sein wird.

Gerade wenn Sie sich Schmerzliches von der Seele schreiben, werden Sie immer wieder Hürden zu überwinden haben, innere Blockaden, denn etwas in Ihnen will diesen Schmerz vermeiden. Es wird Sie Überwindung kosten, sich immer wieder hinzusetzen und den nächsten Absatz zu schreiben oder das neue Kapitel zu beginnen. Sie werden vielleicht feststellen, dass Sie nur unter bestimmten Bedingungen schreiben können und dass Sie ein besonderes Ambiente brauchen, um sich auf Ihre Erinnerungen einlassen zu können. Und Sie werden sich dieses Ambiente schaffen.

Irgendwann kommen Sie in den Fluss, etwas löst sich und nun schreiben Sie – manchmal gleich seitenweise. Bis zum nächsten Break, nach dem Sie sich wieder sammeln und neue Kraft für den nächsten Schreibabschnitt finden müssen. Immer wieder und wieder.

Sie werden manchmal weinen und manchmal schwitzen während des Schreibens (und das ist gut so). Gefühle von damals steigen auf, die Sie völlig vergessen hatten. Puzzleteile fügen sich ins Ganze, manchmal scheinbar unwichtige – und dennoch essentielle, denn sie bringen Sie in Verbindung mit sich selbst und mit Ihrem Körper. Sie erinnern sich plötzlich an Details, an die Sie schon längst nicht mehr dachten. Sie finden und öffnen so manche „message in a bottle“, die im Ozean Ihres Unbewussten getrieben war und Ihnen nun vor die Füße gespült wird. Irgendwann ist der Abschnitt fertig und Sie lehnen sich erleichtert zurück, um ihn nochmal zu lesen.

Es kann sein, dass Sie bei dieser Arbeit auf Erinnerungslücken stoßen, denn zu Ihrem Schutze mussten Sie traumatische Erlebnisse manchmal in den Keller Ihres Bewusstseins verdrängen. Jetzt auf einmal beginnen Sie sich selbst aus einem ganz neuen Blickwinkel zu betrachten, in einem anderen Licht. Sie haben so viel geleistet und schon so viel überstanden. Sie haben vielleicht nicht immer alles richtig gemacht, aber Sie begreifen jetzt: Sie haben immer Ihr Bestes gegeben. Sie sind wertvoll und liebenswert, genau so wie Sie sind. Und Sie erkennen, wie mutig Sie sind, denn Sie stellen sich Ihrer Lebensgeschichte und arbeiten sie in emotionaler Schwerstarbeit auf.

Das alles und noch viel mehr passiert beim Schreiben Ihrer Lebensgeschichte. Es ist eine schmerzliche und zärtliche Abenteuerreise in Ihr Innerstes. Sie befreit Sie von den seelischen Schlacken, die Sie vielleicht schon seit Jahrzehnten mit sich herum tragen. Und eines ist sicher: Sie werden danach nicht mehr derselbe Mensch sein wie zuvor. Sie werden stärker und klarer sein und Sie werden wissen, wer Sie sind.

Für alle, die auf diesem Weg Unterstützung brauchen, bin ich gerne da: https://wortmalereien.com/kontakt/

LebensArt BiografienAndrea E. Maier, Autorin

Hier geht es zu meinem Label >>> LebensArt-Biografien